it-strategie

Spitalzentrum Biel (SZB)

Aufgrund notwendiger Investitionen in den vergangenen Jahren verzeichnet das SZB einen Anstieg der IT-Kosten. Ziel des Projekts war es, die anfallenden Kosten zu untersuchen und die Gründe für bestimmte Entwicklungen im Kontext der strategischen Ausrichtung zu bestimmen. Unter Berücksichtigung des quantifizierten Leistungsumfangs und des gemessenen Applikationsnutzens wurden die Kosten beurteilt und mit der Situation eines ähnlich grossen Spitals verglichen sowie im Benchmark der Schweizer Spital-IT (www.it-benchmark.ch) eingeordnet. Auf dieser Grundlage konnte die aktuelle Kostensituation beurteilt und nachgewiesen werden, dass die IT-Strategie der vergangenen fünf Jahre effizient umgesetzt wurde. Schlussendlich wurden konkrete Massnahmen für die zukünftige Weiterentwicklung der IT des SZB abgeleitet.

Projektdauer: Mai 2017 - September 2017

Verantwortlich: Lars Baacke

Aufgrund ihrer Erfahrungen aus dem jährlichen IT-Benchmark der Schweizer Spitäler verfügt das Team der BEG über fundiertes Wissen in der Erhebung, Auswertung und Interpretation von Kennzahlen. Besonders wichtig bei der Beurteilung unserer IT-Kosten waren uns eine hohe Vergleichbarkeit der Daten und die Einbeziehung von Leistungsumfang und Nutzen. Die Zusammenarbeit mit der BEG war ausgesprochen professionell, verlässlich und zielorientiert. Die Fähigkeit sich individuellen Situationen anzupassen sowie Prinzipien wie Zuhören und Erklären werden ehrlich von den Beratern der BEG gelebt. Die entstandenen Ergebnisse sind von hoher Qualität und unterstützen massgeblich die weitere Strategieentwicklung unserer Spital-IT.

Laurent Juillerat

Leiter Informatik


Spitalverbund Appenzell-Ausserrhoden

Die Aufgabe im SVAR bestand darin, eine unabhängige Lagebeurteilung der IT mit Fokus auf die Effizienz, die IT-Leistungen, die Anwenderbedürfnisse und das Business-IT-Alignment vorzunehmen. Mit Hilfe verschiedener Methoden, wie z. B. den IT-Benchmark, ein IT-Assessment und eine Management-Befragung, wurde ein umfassendes Bild entwickelt und potenzielle Handlungsfelder konnten identifiziert werden. Auf dieser Grundlage wurde gemeinsam mit der IT-Abteilung des SVAR die zukünftige IT-Strategie erarbeitet und die zur Umsetzung notwendigen Arbeiten geplant.

Projektdauer: September 2013 - August 2014

Verantwortlich: Lars Baacke

Bei der Erarbeitung der IT-Analyse und der IT-Strategie wurden wir tatkräftig durch BEG unterstützt. Wichtig war für uns die Nutzung bestehender und bewährter Methoden, die eine umfassende Betrachtung der Informatik im Spitalverbund aus unterschiedlichen Perspektiven (Anwender, Management, IT-Abteilung) und die Einordnung unserer Situation innerhalb der Branche erlaubten. Die systematische und sorgfältige Bearbeitung der komplexen Themenstellungen unserer Spital-IT, die Nachvollziehbarkeit der Erkenntnisse, die Qualität der Dokumentation und das konsensorientierte Vorgehen waren dabei besonders wertvoll. Die Zusammenarbeit mit BEG war durch fachliche Kompetenz, Praxiserfahrung und ein effizientes, zielorientiertes Vorgehen gekennzeichnet.

Matthias Kliebenschädel

Leiter Informatik


Freiburger Spital HFR

Im Projekt ging es darum, mit Hilfe der BEG-Werkzeuge eine Lagebeurteilung durchzuführen, einen Entschluss für die Neuausrichtung der IT herbeizuführen und dessen Umsetzung zu planen.

Projektdauer: Juli 2014 - April 2015

Verantwortlich: Peter Rohner

«Peter Rohner hat unsere Direktion methodisch und mit vielen Beispielen durch den Prozess zur Neuausrichtung der IT geleitet. BEG & Partners unterstützt uns auch bei der Umsetzung mit Rat und Tat.»

Claudia Käch

Generaldirektorin


Schweizer Paraplegikerzentrum

Das Projekt diente der Planung und Durchführung eines IT-Strategieentwicklungsprozesses. Ziel innerhalb dieses Prozesses war es, den Ist-Zustand der IT aufzunehmen, einen Soll-Zustand per 2020 festzulegen und die Ergebnisse an den ILA sowie der Direktorenkonferenz  in Form einer IT-Strategie und eines Berichtes zur IT-Strategie zu kommunizieren und zu verabschieden.

Projektdauer: September 2014 - März 2015

«Im Projekt wurde die bestehende IT-Strategie vom Schweizer Paraplegiker - Zentrum aus dem Jahre 2011 abgelöst. Es wurde eine IT-Strategie für die gesamte Schweizer Paraplegiker - Gruppe erarbeitet. Die IT-Strategie wurde anhand einer Befragung des Top-Managements, der Durchführung des Spital IT-Benchmarks und diverser interner und externer Analysen aufgebaut. Das Resultat wurde von allen Direktoren der Schweizer Paraplegiker - Gruppe genehmigt und dient der zentralen IT als Wegweiser für die nächsten 3 bis 5 Jahre. BEG hat einen wesentlichen Teil zur Erarbeitung der gruppengreifenden IT-Strategie beigetragen. Mit dem Resultat sind wir sehr zufrieden und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.»

Martin Kunz

Leiter Informatik


Avocis AG

Mit der Geschäftsleitung wurde ein IT-Strategieprozess stufengerecht geplant und mit dem Ziel umgesetzt, einen Soll-Zustand der IT per 2015 festzulegen. Für die Operationalisierung der IT-Strategie wurden 12 strategische Initiativen (organisatorische und technische Projekte) in einem Zeitraum von 2011 – 2015  festgelegt. Nach Genehmigung durch den Verwaltungsrat (Umfang, Zeitverhältnisse und Investitionen) wurden die entsprechenden Projekte aufgesetzt und bis Ende 2014 erfolgreich implementiert.

Projektdauer: Januar 2010 - Dezember 2014

«Die Zusammenarbeit mit BEG gestaltete sich von Anfang an professionell und zielgerichtet. Gefallen hat mir insbesonders, dass wir gemeinsam ein Projektmanagement erarbeitet haben, das während des gesamten Projektes das Controlling und die Berichterstattung sichergestellt hat. Somit war das Management immer über den Stand der Projektarbeit und die Kosten bestens informiert. Mehr...

Dr. Michael König

Capita Europe IT Director


Kantonsspital Graubünden

Im KSGR bestand die Aufgabe darin, die IT einer Situationsanalyse zu unterziehen und auf dieser Grundlage eine neue IT-Strategie zu entwickeln. Auf Grundlage der Situationsanalyse wurden die IT-Strategie und ein Geschäftsmodell für die IT für die kommenden fünf Jahre entwickelt, beschrieben und verabschiedet. Zur Umsetzung der IT-Strategie wurden anschliessend die konkreten Massnahmen, Aufträge und Projekte einschl. der Messgrössen für die Erfolgskontrolle erarbeitet. Die Neuausrichtung der IT hatte auch Konsequenzen auf die IT-Organisation. In einem weiteren Schritt wurde eine Strukturkommission ins Leben gerufen, welche mögliche Varianten der zukünftigen IT-Organisation bewertet und darüber entschieden hat. Die BEG unterstützte die Strukturkommission bei der Erarbeitung, Bewertung und Entscheidung der verschiedenen Varianten.

Projektdauer: September 2013 - Dezember 2014

Verantwortlich: Lars Baacke

«Die Zusammenarbeit mit BEG war für die IT des KSGR sehr erfolgreich. Sie erfolgte jederzeit auf einer kompetenten, zielorientierten Basis. Viele Aufgaben haben wir gemeinsam, in enger Abstimmung geplant und durchgeführt. Dabei stellten wir fest, dass BEG schnell ein tiefes Verständnis für unsere (individuelle) Situation (bzgl. interner Prozesse, Organisation, Anforderungen, etc.) aufbaute. Mehr...

Bernd Claßen

CIO


IT-Analyse und Business Engineering im Zentrum für Informations- und Medizintechnik (ZIM) des Uniklinikums Heidelberg

Im Projekt bestand die Aufgabe darin, die IT des Uniklinikums einer Situationsanalyse zu unterziehen, um allfälligen Handlungsbedarf und die strategische Ausrichtung zu bestimmen. Ausserdem war die Erreichung der strategischen Ziele durch entsprechende Massnahmen und Projekte zu planen.

Projektdauer: Juni 2014 - April 2015

Verantwortlich: Lars Baacke


Konsolidierung der IT im Konzern bei Swisslog

Im Projekt wurden Grundlagen für die konzernweite Standardisierung der IT-Infrastruktur erarbeitet. Dafür wurde die IT-Strategie überprüft und sich ergebende Arbeitspakete benannt und was deren Inhalt und zu erwartende Resultate sind.

Projektdauer: November 2010 - August 2011

Verantwortlich: Peter Rohner


ISB – Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB

Die IKT-Strategie des Bundes wird durch BEG auf Verständlichkeit, Relevanz und praktische Umsetzbarkeit geprüft. Der Entwicklungsprozess und Schlüsselergebnisse werden mit kritischem Diskurs und Vergleich mit anderen Unternehmen bzw. Verwaltungen beurteilt.

Projektdauer: März 2015 - September 2015

Verantwortlich: Peter Rohner


Selecta AG

In einer ersten Phase ging es darum, den aktuellen Betrieb und Support der IT-Infrastruktur und -Anwendungen zu stabilisieren und die bereits identifizierten IT-Risiken soweit möglich und sinnvoll zu eliminieren. Parallel dazu wurden Entscheidungsgrundlagen und Rahmenbedingungen in Bezug auf die zukünftige IT-Architektur und IT-Organisation auf Basis des Geschäftsmodells Selecta identifiziert und die Ergebnisse in den IT-Strategieprozess integriert. Nachgelagert wurde eine entsprechende Umsetzungsplanung vorgeschlagen inkl. Investitionen. In einer zweiten Phase ging es darum, nach Bewilligung der IT-Strategie und des Projektantrages, das Projekt im Q2/2014 zu starten und bis Q4/2017 zu implementieren.

Projektdauer: Juni 2013 - Oktober 2014

IT-Strategie | Referenz-Kategorie | BEG Partners